Tic-Tac-Toe für die oberbergische Tafel

Gummersbach - 18.12.2013

Seit Mai 2013 ist das Wüllenweber Gymnasium Mitglied des landesweiten Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Nachdem die Schüler ihre Courage schon durch die Spendenaktion zugunsten der Hochwasseropfer in Barby und Magdeburg ihre „Courage“ bewiesen haben, wurde nun mit der Weihnachtsaktion „Weihnachten für alle“ erneut der Blick über den Tellerrand hinaus auf jene Mitmenschen gelenkt, denen das Schicksal nicht immer positiv mitgespielt hat.

So organisierten Sarah Lemmer-Kahlert und Thomas Schneider, Lehrer des Wüllenweber-Gymnasiums, für die unterschiedlichen Altersklassen der Schule sogenannte „Blind-Tic-Tac-Toe“-Turniere, in denen Schüler ihre Konzentrationsfähigkeit, ihr strategisches Denken und – durch ihre bloße Teilnahme – ihr soziales Engagement unter Beweis stellen konnten. Denn alle Teilnehmer entrichteten die Startgebühr von 2€ und spendeten Konservendosen. So wurden schließlich nicht nur Sieger in Strategie und Konzentration ermittelt. Darüber hinaus gibt es weitere Gewinner des Turniers: Die über 100 gesammelten Konserven wurden am gestern der Oberbergischen Tafel, vertreten durch Ulrich Pfeiffer und Walter Vöbel, übergeben. Mit dem gesammelten Geld, insgesamt über 325€, kann außerdem einer in Not geratenen oberbergischen Familie und vor allem deren vier Kindern  eine weihnachtliche Freude bereitet werden.